Erbsünde - eine klare Lehre der Bibel

Vererbbare Sünden ohne eigene Schuld:

2. Mose 20,5-6
Bete sie nicht an und diene ihnen nicht! Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott, der die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied derer, die mich hassen,der aber Gnade erweist an vielen Tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten.

2. Mose 34,6-7
Und der HERR ging vor seinem Angesicht vorüber und rief: Der HERR, der HERR, der starke Gott, der barmherzig und gnädig ist, langsam zum Zorn und von großer Gnade und Treue;der Tausenden Gnade bewahrt und Schuld, Übertretung und Sünde vergibt, aber keineswegs ungestraft lässt, sondern die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern und Kindeskindern bis in das dritte und vierte Glied.

3. Mose 26,39
Und die übrig Gebliebenen von euch, die sollen wegen ihrer Schuld dahinschwinden in den Ländern eurer Feinde; und auch wegen der Schuld ihrer Väter sollen sie mit ihnen dahinschwinden.

4. Mose 14,18
Der HERR ist langsam zum Zorn und groß an Gnade; er vergibt Schuld und Übertretungen, obgleich er keineswegs ungestraft lässt, sondern die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern, bis in das dritte und vierte Glied.

Jesaja 14,21
Richtet eine Schlachtbank her für seine Söhne, um der Missetat ihrer Väter willen, damit sie nicht wieder aufkommen und die Erde in Besitz nehmen und den Erdkreis voller Städte machen!

Ungeborenes breits in Sünde gezeugt

Psalm 51,7
Siehe, in Schuld bin ich geboren, und in Sünde hat mich meine Mutter empfangen.

Warum damals Kinder totschlagen, wenn sie ohne anrechenbare Sünden wären ?

Psalm 137,8-9
Tochter Babel, du sollst verwüstet werden! Wohl dem, der dir vergilt, was du uns angetan hast!Wohl dem, der deine Kindlein nimmt und sie zerschmettert am Felsgestein.

Jesus durch den heiligen Geist gezeugt, weil nur so ein Kind ohne Sünde geboren werden konnte

Matthäus 1,18
Die Geburt Jesu Christi war so: Nachdem nämlich seine Mutter, Maria, dem Joseph verlobt war, fand es sich, ehe sie zusammengekommen waren, dass sie schwanger war - vom Heiligen Geist.

Römer 3,23
denn alle sündigten, und sie reichen nicht an die Herrlichkeit Gottes heran;

Römer 5,12
Deswegen, geradeso wie durch EINEN Menschen die Sünde in die Welt hineinkam und durch die Sünde der Tod und auf diese Weise der Tod zu allen Menschen durchdrang, auf welchen [hin] alle sündigten.

logisch/chronologische Abfolge wie die Sünde wirkt (Röm 5,12)

1. Adam sündigt
2. Die Sünde kommt dadurch in die Welt
3. Durch die Sünde kommt der Tod
4. Der Tod dringt zu allen Menschen durch
5. Wegen dem Tod (Adams Sünde) sündigen alle

1. Kor 15,21-22
denn da durch einen Menschen der Tod [ist], [ist] auch durch einen Menschen die Auferstehung der Toten,denn gleichwie in Adam alle sterben, so werden auch in Christus alle lebend gemacht werden.

Pseudo-Anti-Erbsünde-Verse:

Prediger 7,29
Allein, siehe, das habe ich gefunden, dass Gott den Menschen aufrichtig geschaffen hat; sie aber suchen viele arglistige Machenschaften.

Freilich besitzt jeder Mensch einen freien Willen (Joh 3,16) und kann sich von seiner alten Natur zur himmlischen und zum Himmlischen (Vater, Sohn, heiliger Geist) bekehren; die Erbsünde ist also keine Ausrede, daß man eben ein Sünder sei und nicht andes könne.

Tags: