Der Erweckungs-Götze

Der Mensch macht´s - auch die Erweckung. Nein - Gott macht die. So klingt es schon viel besser. Alle ganz laut: Die "Gnade" und "die Erweckung" - die kommen von Gott - sagen die. Natürlich ist es die größte Scheinheiligkeit, Gott die eigene Erweckung unterschieben zu wollen - nein nicht nur das. Es zeugt auch von größter Verachtung dessen, der tut was und wo ER wie will. 

Aber davon will der 0815-Sektenbesucher nichts wissen. Erweckung, Erweckung, Erweckung ... auf Teufel komm heraus muß die Erweckung her. Wobei der Teufel da meist schon mit drin ist, als daß er erst noch heraus kommen müßte. Würde der Satan solchen eine große Erweckung versprechen mit nur der einen Bitte, ihn anzubeten, ich weiß nicht, wie viele dieses Angebot annehmen würden; und viele große Nummern der Charismatiker haben schon längst den Teufel zum Vater.

Also Gott habe gefälligst eine Erweckung zu machen. Man muß da nur zig Jahre dafür beten und dann... Es ist eine ganz einfache Sache: Beten, beten und nochmals beten und dann kommt die Erweckung. So sagt es die einschlägige Erweckungsliteratur.

Das Problem ist auch, daß meist gerade die selbst Unerweckten ständig von Erweckungen sprechen. Komisch oder ?
So als wolle der Tote den Friedhofsaufseher spielen, oder als wollte man sich mit der eigenen Hand aus dem Sumpf ziehen.

Bzw. ist es auch eine einfache Methode, statt sich selbst zu ändern und durch lebenslange Heiligung zu gehen,  mal in 0, nix ganz schnell heilig zu werden. Letztlich gibt es da aber nur Scheinheiligung und sonst nichts.

Aber was soll erweckt werden ? Eigentlich nichts weiter als natürlich die Weltlichkeit. Und so sind dann auch meist die Methoden solcher unerweckter Erwecker: Film, Musik, viele Gefühle und was das Fleisch sonst noch so her gibt. Weil mehr als Fleisch kann man nicht bieten. Doch halt, es geht noch perverser: Fleisch + Geistlichkeit = geistliche Huren. Das kann die Welt in der Form nicht pervertieren: Das Fleischliche und das Geistliche in "Einklang" zu bringen - dazu gibt es dann die Tausende erweckten Sekten aller Abart. Das übetrifft vielleicht sogar noch den Satanismus; wobei da die Grenzen eh recht fließend sind.
Dazu muß man auch den zuerst erweckten Bank-Kredit für das e.V.-Götzenhaus per neue Erweckte und Zins + Zinseszins wieder rückwärts erwecken. So ist man zwangsweise auf ein menschgemachtes Wachstum angewiesen, um die Kosten zu decken.

Mal ganz davon abgesehen, daß ich keine Stelle in der Bibel kenne, die so eine Erweckungs-Theologie lehrt. Wo steht etwas im NT von einer Erweckung ? Ich kenne nur: Tut Buße, Kehrt um, bessert euch - und kein Abschieben der Verantwortung auf eine Erweckung. Das scheint wohl eher calvinistische Theologie zu sein. Im Gegenteil lehrt sie ganz klar (leider),  daß in den letzten Tagen viele abfallen werden. Und da sind solche Erweckten das beste Beispiel, daß der Abfall (leider) stattfindet. Die Abgefallenen oder Abfallenden machen also dazu noch große Erweckungen - wie krank ist das denn ? Nicht krank, nur satanisch pervers, so wie alle Lüge.

Diese Erweckungs-Irrlehre erinnern mich an den Calvin-Götzen. Dieser Gott Calvins erwählt und verdammt ja die Menschen (angeblich) zum Himmel oder zur Hölle - je nach Laune. Genauso fremdgesteuert ist doch dieser Erweckerei. Mitnichten ist so etwas Evangelium. Was lehrt denn Gott selbst:

Er sagte also zu den Mengen, die hinausgingen, von ihm getauft zu werden: "Schlangenbrut! Wer deutete euch an, dem bevorstehenden Zorn zu entfliehen? Bringt also Früchte, die der Buße würdig sind, und fangt nicht an, bei euch selbst zu sagen: 'Wir haben Abraham zum Vater', denn ich sage euch: Gott kann dem Abraham aus diesen Steinen Kinder erwecken. Auch ist schon die Axt an die Wurzel der Bäume gelegt. Jeder Baum also, der nicht edle Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen." Lukas 3,7-9

So ist es auch heute: In den Freisekten wird die Schlangenbrut getauft, was das Becken hält OHNE daß diese Pseudo-Erweckten Heuchler Werke vorzuweisen hätten, von wo man von einer Buße reden könnte. Nach reformierte tauf-magischer Weise erhofft man sich scheinbar die Kraft aus dem toten Wasser, als aus lebendigem Glauben - sagt man nicht, sieht man aber an deren Früchte.

So sind also die allermeisten Erweckung nichts weiter als gotteslästerliche, menschenerhöhende, eitle, fleischliche, schlangenhafte und heuchlerische Rituale.

Tags: