NF: Die Überlieferungen der Alten

Die Überlieferungen der Alten

Wenn manche vom biblischen Text her nicht weiter gehen können, weil die Bibel manchen Sachverhalt nicht wie gewünscht präsentiert gibt es oft den Trick bezüglic den Überlieferungen der Alten. Z.B. beim Thema, ob eine Frau ihr Haupt mit einem Stück Stoff etc. bedecken muß oder nicht. Da es keine Lehre im AT wie NT gibt, daß die Frau ihren Kopf mit einem Stück Stoff etc. bedecken muß, kommen die "Überlieferungen der Alten" ins Spiel. Also - Bilder aus der vermeintlichen Kirchengeschichte. Wobei auch die islamische Kirchengeschichte die Frau verhüllt - oder sonstige heidnische Kulturen. Ist der Islam nun gut ? Auch sonst wird bei diesem und bei anderen Themen getrickst und gewurschtelt, bis die Bibel endlich das lehrt was man haben will. Diese Konstruke sind zwar unglaubwürdig und biblisch nicht haltbar - aber es wird kein Aufwand gescheut. Dies ist nur ein Thema von vielen, bei dem so verfahren wird. Es besteht im Grund ein Unglaube in Gottes Wort und damit in Gott selbst. Diese "Ungläubigen" lehren aber trotzdem.

Nun - wer tat sich den noch so mit den "Überlieferungen der Alten" hervor ?

Man lese uns staune:

Und es versammelten sich bei ihm die Pharisäer und etliche Schriftgelehrte, die von Jerusalem gekommen waren; und als sie einige seiner Jünger mit unreinen, das heißt mit ungewaschenen Händen Brot essen sahen, tadelten sie es. Denn die Pharisäer und alle Juden essen nicht, wenn sie sich nicht zuvor gründlich die Hände gewaschen haben, weil sie die Überlieferung der Alten halten. Und wenn sie vom Markt kommen, essen sie nicht, ohne sich gewaschen zu haben. Und noch vieles andere haben sie zu halten angenommen, nämlich Waschungen von Bechern und Krügen und ehernem Geschirr und Polstern. Daraufhin fragten ihn die Pharisäer und Schriftgelehrten: Warum wandeln deine Jünger nicht nach der Überlieferung der Alten, sondern essen das Brot mit ungewaschenen Händen? Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Trefflich hat Jesaja von euch Heuchlern geweissagt, wie geschrieben steht: »Dieses Volk ehrt mich mit den Lippen, doch ihr Herz ist fern von mir. Vergeblich aber verehren sie mich, weil sie Lehren vortragen, die Menschengebote sind.« Denn ihr verlasst das Gebot Gottes und haltet die Überlieferung der Menschen ein, Waschungen von Krügen und Bechern; und viele andere ähnliche Dinge tut ihr. Und er sprach zu ihnen: Trefflich verwerft ihr das Gebot Gottes, um eure Überlieferung festzuhalten. Denn Mose hat gesagt: »Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren!« und: »Wer Vater oder Mutter flucht, der soll des Todes sterben!« Ihr aber lehrt [so]: Wenn jemand zum Vater oder zur Mutter spricht: »Korban«, das heißt zur Weihegabe ist bestimmt, was dir von mir zugute kommen sollte!, dann gestattet ihr ihm auch fortan nicht mehr, irgendetwas für seinen Vater oder seine Mutter zu tun; und so hebt ihr mit eurer Überlieferung, die ihr weitergegeben habt, das Wort Gottes auf; und viele ähnliche Dinge tut ihr. Und er rief die ganze Volksmenge zu sich und sprach zu ihnen: Hört mir alle zu und versteht! Nichts, was außerhalb des Menschen ist und in ihn hineinkommt, kann ihn verunreinigen; sondern was aus ihm herauskommt, das ist es, was den Menschen verunreinigt. Wenn jemand Ohren hat zu hören, der höre! Markus 7,1ff

Eben gerade jene, deren Herzen von Gott fern ist tun sich schein-fromm hervor ! Hauptsache ein äußeres Theater für die Menschen spielen und gut ist die Vorführung in den Gemeinden/Sekten.

Das Thema Kopfbedeckung der Frau eignet sich (leider) recht gut, diese Heuchelei zu illustrieren - aber im Grund ist es ein ernstes Thema - wird aber von den Neo-Pharisäern lediglich auf ein Stück Stoff reduziert wird. In Wahrheit verbirgt sich in 1. Kor 11 eine viel tiefere Wahrheit als nur ein Stück Stoff (siehe meinen Artikel: "Die Kopfbedeckung der gläubigen Frau - das Haupt des Mannes"). Letztlich ist es sogar nur eine Ausflucht dieser tiefen Wahrheit mit lediglich einem Stück Stoff zu entkommen. Mit den Lippen sind jene oft ganz groß, das Herz (und das ist das Wichtigste) ist trotzdem fern von Gott. Dem nicht genug - missionieren diese noch ihre Themen und machen anderen ein schlechtes Gewissen etc. Selbe Masche wie mit der Geistestaufe: Du hast einen Mangel.

Es werden auch Videos (Videos ! muß man sich vorstellen) von vermeintlich ganz gottesfürchtigen Frauen die mit einem Stück Stoff ihren Kopf bedeckt haben gezeigt. Was ich da aber sehe sind keine demütigen Frauen, sondern stolze gockelhafte Weiber die nun ihre fleischliche Bedeckung als ganz "heilig" präsentieren. Furchtbar. Nicht die Bedeckung ist furchtbar - sondern dieses Falsche und heuchlerische. Das schlimme ist noch dazu: "Wer Ohren hat zu Ohren, der höre." Aber: Da gibt es keine Ohren zu hören. Die sind wohl so sehr in das Kopftuch eingebunden, daß man schon ganz taub geworden ist, oder vielleicht auch noch nie Gott hat reden hören oder wollen - beides ist möglich.

Dann gab es z.B. auch einen Tipp bezüglich superzüchtiger Kleidung im Sommer: Daß man sich doch da diverse Kühleinlagen in die Kleider rein machen kann ... ist das nicht Pharisäertum in reinster Forum ? Außen hui - innen pfui.

Kurzum: Gottes Wort zählt - sonst nichts. Keine Kirchenväter, keine Traditionen, keine Tricks. Seine Kinder haben jedenfalls Ohren zum Hören und werden auch das lebendige Wort Gottes durch den heiligen Geist in ihre lebenden Herzen bekommen. Die Toten sollen eben ihre Traditionen weiterspinnen. Nur in Acht sollte man sich vor solchen nehmen, sonst wird man deren Knechte.

Jene Frauen die das nicht aus dieser heuchlerischen Einstellung heraus tun, sondern versuchen Gott wirklich zu gefallen, sollten, insofern sie wirklich neu geboren wurden, Gott bitten, ihnen die Wahrheit zu zeigen. Wenn man aber einen Neo-Pharisäer als Mann hat, wird das sicherlich nicht einfach.

Tags: