190 Gründe warum das Heil nicht ewig sicher ist

190 Gründe warum das Heil nicht ewig sicher ist
 
20 Lügen, die nicht in der Bibel zu finden sind
1. Einmal gerettet - immer gerettet
2. Christen unterscheiden sich nicht von anderen Sündern, außer, daß sie gerettet sind
3. Gott kann die Sünden der Christen nicht sehen, da sie vom Blut Jesu bedeckt sind
4. Wir können fleischliche Christen, aber trotzdem heilig sein
5. Wir sündigen alle mit Worten und Gedanken jeden Moment und Tag
6. Fällt jemand vom Glauben ab, war er nicht errettet
7. Kommt jemand zu Christus, dann sind auch seine zukünftigen Sünden automatisch vergeben
8. Du kannst nur die Gemeinschaft mit Gott verlieren, aber nie das Heil
9. Gott würde nie eines seiner (ehemaligen) Kinder verleugnen und verdammen
10. Es rettet nur der Glaube allein
11. Sündigen wir dauerhaft, dann verlieren wir nur die Gemeinschaft mit Gott, aber nicht unser Heil
12. Die Errettung ist nicht an Bedingungen geknüpft
13. Wenn die Errettung nicht verdient werden kann, kann man sie auch nicht verlieren
14. Gott beginnt kein Werk der Errettung, was er nicht auch vollendet
15. Dauernde Buße ist zur Errettung nicht notwendig
16. Christen die sagen, wir müssen im Glauben bleiben um errettet zu sein, lehren Werksgerechtigkeit
17. Ein Christ kann nicht die auf ewig unvergebbare Sünde gegen den Heiligen Geist begehen
18. Ein wirklich Abgefallener kann jederzeit wieder zu Gott zurück kommen
19. Christen sind immer noch normale Sünder
20. Ich bin in Sicherheit, weil Jesus meine Sünde völlig bezahlt hat
170 Gründe aus der Bibel, warum das Heil nicht ewig sicher ist
       
1. Mo 2,17 Mat 24,4-5,11-13 Joh 8,51-52 1 Kor 10,11-21
2. Mo 32,32-33 Mat 24,42-51 Joh 10,27-29 nur die, die jetzt hören* und folgen* sind seine Schafe; die, die nicht hören und folgen, sind nicht seine Schafe 1 Kor 15,1-2
5. Mo 4,23-31 Mat 25,1-13 Joh 12,46 2 Kor 1,24
5. Mo 8,19-20 Lk 3,9 Joh 14,21-24 2 Kor 11,2-4
5. Mo 11,13,21-22 Lk 8,13 Joh 15,1-6 2 Kor 12,21
5. Mo 30,16-30 Lk 11,24-28 Joh 15,9-15,18 Gal 4,9
  Lk 12,42-46 Joh 17,12 Gal 4,19
Hes 18,4 Lk 13,6-10 Apg 1,24-25 Gal 5,1-4
Hes 18,24-32 Lk 13,24 Apg 4,32-5,11 Gal 5,19-21
Hes 33,11-20 Lk 14,25-35 Apg 11,21-23 Gal 6,7-9
1. Kor 10,5-9 Lk 15,24 Apg 14,21-22 Eph 1,14
Mat 3,10-12 Lk 16,13 Jer 7,9-11 Eph 2,8
Mat 5,13 Lk 16,25 "Sohnschaft" alleine rettet nicht vor der Verdammnis Röm 1,18 Eph 3,17
Mat 5,20 Joh 1,12   * glauben Röm 2,6-10 Eph 5,6
Mat 5,22 Joh 3,14-15  * glaubt Röm 2,11 Phil. 2,1-30
Mat 6,15 Joh 3,16   * glaubt Röm 5,8-9 Phil. 4,1
Mat 7,19-22 Joh 3,18-21   * glauben Röm 6,11-23 Kol 1,21-23
Mat 10,33 Joh 3,36  * glaubt Röm 8,12-14,17 Kol 2,8
Mat 12,37 Joh 5,24 *hören *glaubt Röm 8,28 1 Thess. 3,1-8
Mat 13,19-22 Joh 6,35 *kommt *glaubt Röm 11,20-22 1 Tim. 1,18-20
Mat 13,41-42 Joh 6,54  ewiges Leben nur, wer fortdauernd *isst und *trinkt 1. Petrus 4,16-18 1 Tim. 2,15
Mat 18,21-35 Joh 6,66 Röm 14,15-23 1 Tim 4,1,16
Mat 22,10-13 Joh 8,30-31 1 Kor 3,16-17 1 Tim. 5,11-15
1 Tim 6,20-21 Joh 8,34-36 1 Kor 9,23-27 1 Tim. 6,9-10
2 Tim 4,10 2 Tim 1,15 2 Tim 2,11-18 2 Tim 3,13-15
Heb 5,9 Heb 2,1-3 Heb 3,6-9 Heb 3,14
Heb 4,1-16 Heb 6,4-9 Heb 6,11-12 Heb 10,19-31
Heb 10,36 Heb 10,38 Heb 11,13 Heb 12,16-17
Heb 13,14-17, 25 Jak 1,21-22 Jak 2,14-26 Jak 4,4-10
Jak 5,19-20 1. Petrus 1,5-9 2. Petrus 2,1-22 2. Petrus 3,16-17
1. Joh 1,5-7 1. Joh 2,1 2. Tim 4,3-4 1. Joh 2,3-5
1. Joh 2,15-29 1. Joh 3,1-3,10 1. Joh 4,17-18 1. Joh 5,2-5
1. Joh 5,12-13 *glaubt = ewiges Leben 1. Joh 5,16 2. Joh 6-9 Judas 5-12, 20-21
Offb 2,5-7 Offb 2,10-11 Offb 2,16-26 Offb 3,4-5
Offb 3,8-12 Offb 3,14-22 Offb 17,14 Offb 21,7-8
Offb 22,11 Offb 22,18-19 Phil 3,18-19  
Bibelverse bezüglich Heiligung
Mat 5,48 Joh 8,34-36 Apg 15,9 **gereinigt Joh 8,11
Joh 17,17-19 Röm 6,12-23 Röm 8 1 Kor 5,7 ** ausfegen
1 Kor 11,13-15,34 2 Kor 7,1 Gal 1,4 Eph 1,4
Eph 2,1-10 Kol 1,12-13, 21-23 1 Thes 3,12-13 1 Thes 4,2-4
1 Thes 5,23 **heilige 2 Thes 2,13 2 Tim 2,19 Titus 2,11,14
Heb 7,25 Jak 4,8 **reinigt **heiligt 1. Pet 1,14-17 1. Pet 4,17-18
1 Joh 1,7-9 1 Joh 2,1 1 Joh 3,5-10 1 Joh 5,2-5, 18
Judas 24-25 Kol 2,11 Hebr 12,14  
Erklärung
 
 
Ein Stern (*) bedeutet, daß es im griechischen Text der Bibel in der Gegenwartsform (Präsens) steht! Die Gegenwartsform zeigt einen kontinuierlichen Zustand, der andauernd besteht. Wenn es den Glauben betrifft, der die letztliche Errettung anspricht, wird im griechischen immer die Gegenwartsform gebraucht. Da vorsätzliches sündigen Unglaube bedeutet, kann jemand nicht gleichzeitig sündigen und glauben. Die Sicherheit des Heils ist also an die Bedingung fortdauernden Glaubens bis zum Ende des Lebens unweigerlich verknüpft!
 

Ein doppelter Stern (**) bedeutet, daß im griechischen Text die Bedeutung auf ein momentanes Ereignis und nicht auf einen langen Prozess abzielt. Ein Beispiel: Wenn man sich die Hände wäscht, dann ist das zwar ein "Prozess" aber ein recht schneller und kein dauerhafter Vorgang.

DOWNLOAD

Tags: