Christlicher Mörder George Sodini hat ewiges Heil

Christlicher Mörder George Sodini hat ewiges Heil + Götzendiener

Die Tat

George Sodini (48 Jahre) ging am 4. August 2009 in Bridgeville (Pennsylvania) in das Fitnesscenter LA Fitness und erschoß dann 3 Frauen und sich selbst - 9 wurden schwer verletzt. Selbst hat er die Tat in seinem Blog angekündigt. Als Grund nannte er, daß er von Frauen nicht beachtet werde.

Die Lehre

George Sodini war nicht nur dreifacher Mörder und Selbstmörder, sondern auch Gemeindebesucher - und zwar die Gemeinde von Rick Knapp der Tetelestai Church.

Sodini schreib selbst:

"But this guy [Rick Knapp] teaches (and convinced me) you can commit mass murder then still go to heaven." (George Sodini's own web site under Dec. 31, 2008).

"Rick Knapp lehrte und versicherte mir, daß man einen Massenmord begehen kann, aber trotzdem in den Himmel kommt" Eintrag von Sodinis Webseite vom 31.12.2008

George Sodini ging 13 Jahre zu dieser Unverlierbarkeit-des-Heils-Gemeinde und schrieb folgendes genau einen Tag vor seinen Morden:

"Maybe soon, I will see God and Jesus. At least that is what I was told. Eternal life does NOT depend on works. If it did, we will all be in hell. Christ paid for EVERY sin, so how can I or you be judged BY GOD for a sin when the penalty was ALREADY paid. People judge but that does not matter."

"Vielleicht werde ich bald Gott und Jesus sehen. Das ist das, was mir gesagt wurde. Ewiges Leben hängt nicht von Werken ab. Wäre es so, würden wir alle in die Hölle kommen. Christus bezahlte für alle Sünden; wie könnte ich oder du von Gott gerichtet werden, wenn die Strafe bereits bezahlt wurde. Menschen richten, doch das spielt keine Rolle."

Hier sieht man wieder, wohin diese teuflische calvinistische Unverlierbarkeit-des-Heils (UdH) und Gnade-allein-Irrlehre führt: Zu Mord, Tod und Selbsttötung. Die geistliche Selbsttötung findet ebenfalls durch diese dämonische Todesreligion des Calvinismus statt. Es ist die Lizenz zum Sündigen. Letztlich sogar die Lizenz zum Mord - denn das Heil ist doch sicher - machen wir, was wir wollen. "Und alles ist doch Gnade." "Was können wir dem Werk Jesus hinzufügen." u.s.w.

Die Schlußfolgerung der UdH Irrlehre hat Sodini jedoch völlig korrekt umgesetzt. Er hat diese Irrlehre nur folgerichtig angewendet. Wenn "alle unsere Sünden bezahlt sind" und "wir nicht mehr verloren gehen" dann können wir natürlich morden, betrügen, in den Krieg ziehen etc. Ein echten heiligen Krieg führen - so wie z.B. viele Reformatoren, Calvin(isten), Puritaner u.s.w.

Heiliger und Sünder zugleich: Das ist doch der Spiegel der heutigen Gemeinden und die wahre innere Gesinnung der "Gnade-Allein" Menschen. Die Früchte dieser Lehre sieht man am besten, wenn man jede x-beliebige Tür eines Gemeindehauses öffnet und nur mal länger genau hinschaut.

Die schizophrene Argumentation solcher Kreise, daß so jemand gar nicht neu geboren worden ist, ist die typische Logik, die auf philosophischen Zirkelschlüssen beruht. So wissen solche dann natürlich nie, ob ihre Brüder denn nun tatsächlich Wiedergeborene sind oder doch nicht.

Beihilfe zum Mord

Doch viele, die UdH als falsch erkennen, sind physisch wie geistlich blind, wenn es um dieses verdammte "Evangelium" geht, was unter dem Fluch Gottes steht:

Jedoch wenn auch wir oder ein Bote aus dem Himmel euch ein "Evangelium" sagen sollte, das verschieden wäre von dem Evangelium, das wir euch sagten, sei er verflucht. Wie wir zuvor gesagt haben, sage ich auch jetzt wieder: Wenn jemand euch ein "Evangelium" sagt, das verschieden ist von dem, das ihr annahmt, sei er verflucht! Gal 1,6-7

Sie leisten weiterhin BEIHILFE ZUM MORD, wenn sie mit solchen verfluchten Brüdern gemeinsame Sache mache, welche diese Todes-Religion irrlehren. Freilich sind sie wie Saul auch Gottes Wort ungehorsam, sich von solchen Irrlehrer klar zu trennen, wohl

(Tit 3,10-11, 1. Tim 6,5; 2 Joh 1,9-11; Röm 16,17; 2. Thess 3,6)

Nein, frömmelnder Ruhm und Ehre sind bei solchen Menschendienern an oberster Stelle - keineswegs die Wahrheit, schon gar nicht die Gebote Gottes. Alles nicht so schlimm - sind ja nur Tausende Seelen, die zur Hölle verführt werden. Der Tatbestand zur BEIHILFE ZUM MORD klebt aber an euren Händen - Brüder und Schwestern ! Das Blut vieler Geschwister ist an euren Händen zu finden.

Ihr seid GAR NICHT Gottes Diener, weil:

"Hole ich mir denn jetzt die Zustimmung der Menschen oder Gottes? - oder suche ich, Menschen zu gefallen? - denn wenn ich noch Menschen gefiele, wäre ich nicht Christi leibeigener Knecht." Gal. 1,10

Nein - ihr seid leibeigene Knechte der Menschen. Leibeigene Knechte eures ehrenwertes Rufes und Ansehen vor "Brüdern". Entweder man dient Gott oder den Irrlehrern, die UdH irrlehren.

"sondern so, wie wir von Gott für tauglich erfunden worden sind, mit der guten Botschaft betraut zu werden, so reden wir, nicht als solche, die Menschen gefallen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft, denn auch zu keiner Zeit waren wir solche, die mit einschmeichelndem Wort umgehen, wie ihr wisst, noch mit versteckter Habsucht - Gott ist Zeuge -,noch suchten wir Ehre von Menschen, weder von euch noch von anderen (als Apostel Christi hätten wir das Gewicht unserer Stellung spüren lassen können)," 1. Thess. 2,4-6

Euer Urteil lautet: UNTAUGLICH für und vor Gott. (siehe auch Titus 1,6-9) Ihr sucht Ehre von Menschen, dabei noch mit geistlicher Habsucht. "Große Namen", "Brüder lange im Glauben", "Männer Gottes" etc.

So wie Saul barmherzig gegenüber Agag gewesen ist (1. Sam. 15) und Gottes Anweisungen nicht erfüllte, wie er in falscher Rücksicht die vermeintlich guten Tiere schonte, wie er falsch meinte, Gott damit einen Dienst zu tun, und DOCH wurde ihm diese Sünde wie eine Zaubersünde und einen Götzdendienst angerechnet. Saul wollte umkehren - doch zu spät, es gab kein zurück mehr. Gott bereute es, daß er Saul in diese Stellung gebracht hatte, das Königreich wurde Saul entrissen, der Geist Gottes wich von ihm und ein böser Geist kam auf ihn, am Ende stürzte sich Saul in sein eigenes Schwert und starb. Ebenso sind solche die gegen die klare Anweisung der Schrift barmherzig mit solchen verfluchten Menschen sind, die ein anderes Evangelium verkünden. Ebenso wird wohl auch deren geistliches Ende sein, angesichts ihres Götzendienstes. (1. Kor. 10,19-20)

Der Diakon der Gemeinde von Rick Knapp

Knapp verschwand später nach Florida. Selbst ist er nicht in Bezug auf Sodini zu sprechen gewesen. Doch einer von Knapps Diakone, der 80 Jahre alte Jack Rickard, sagt:

"George is going to heaven, but he's not going to get his rewards." (Valley News Dispatch, 8-8-09, written by Michael Aubele)"

"George wird in den Himmel kommen, aber er wird keine Belohnung bekommen."

Lüge: Wie schlimm, falsch, sündhaft, heuchlerisch, lügenhaft, mörderisch, verhurt, götzendienerisch das Leben als Christ auch gewesen sein mag, ewiges Leben bekommt man in JEDEM FALL - nur eben keine Belohung. (1. Kor 3,15)

Die Lehre Satans

Da sprach die Schlange zu der Frau: Keineswegs werdet ihr sterben! 1. Mose 3,4

Dann nimmt ihn der Teufel zu (und mit) sich in die heilige Stadt und stellt ihn auf den Flügel der Tempelstätte. Und er sagt zu ihm:

"Wenn du Gottes Sohn bist, wirf dich hinab, denn es ist geschrieben: 'Er wird seinen [himmlischen] Boten deinethalben Befehl erteilen' und: 'Auf Händen werden sie dich tragen, damit du deinen Fuß nicht etwa an einen Stein stoßest.'"

Jesus spricht zu ihm: "Wiederum ist geschrieben: 'Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht versuchen.'"

So wie viele "Brüder", zitiert auch Satan hier Gottes Wort. (aus Psalm 91,11-12)

Die Lehre des Herrn Jesus Christus

Jeder Baum, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. Darum werdet ihr sie an ihren Früchten erkennen. Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut. Mat 7,19-21

Tags: