Die Unverlierbarkeit des Heils - Eine Lehre von Dämonen

Die Unverlierbarkeit des Heils - Eine Lehre von Dämonen

(von Daniel Corner - Übersetzung aus dem Englischen)

Es ist ernüchternd die Fähigkeiten der Dämonen zu sehen. Unter anderen Dingen können Dämonen Wunder wirken (Offb. 16,14) aber auch verführerische Lehren entwerfen:

Aber der Geist sagt ausdrücklich, dass in Zeiten, die folgen, etliche vom Glauben Abstand nehmen werden und auf irreführende Geister und Lehren von Dämonen achten. 1. Tim 4,1 [Jantzen NT]

Da der Teufel leicht die Bibel zitieren kann (Mat. 4,6), sollten wir nicht denken, daß die Lehren der Dämonen offensichtlich große Löcher hätte, die mit wenig oder ohne Mühe zu erkennen wären! Dem Satan gelang es auch, Hiob durch seine Frau zu versuchen (Hiob 2,9). Noch erstaunlicher ist, daß Satan durch den Jünger Petrus sprechen konnte (Mat. 16,22-23)! Ist es dann unwahrscheinlich, daß Satan heute durch angesehene und populäre [Anm.: wie "bibeltreue"] Lehrer spricht ? Ganz sicher nicht!

Wenn es eine Sache gibt, bei der wir uns bei Satan ganz sicher sein können, daß er sie tut, dann jene, daß er uns ewigen Schaden zufügen will. Er will uns alle in der Hölle sehen. Er ist insbesonders an unserer geistlichen Vernichtung interessiert, welche er durch Menschen und/oder Umstände verfolgt. Eines seiner besten Methoden ist es, die ultimative Gefahr der Sünde zu verharmlosen. [Anm.: Bzw. zu sagen, es gibt letztlich gar keine Höllen-Gefahr, wenn wir neu geboren wurden.] Das ist genau das, was die Irrlehre der Unverlierbarkeit des Heils darstellt! Einige dieser Lehrer predigen zwar, daß man nicht sündigen soll, aber nur im Hinblick auf die Schande und dem Ehrverlust im Reich Gottes. Aber sie lehren niemals die einfache biblische Wahrheit, daß so etwas zum Ausschluß aus dem Reich Gottes für neu geborene Menschen führen kann; entgegen vieler glasklaren Aussagen der Schrift (Mat. 10,33; Luk. 8,13; Röm. 8,13; 11,20-22; Gal. 5,19-21; 6,8; Jak. 5,19-20, Offb. 22,19,etc.)! Wir sollten uns darüber nicht wundern, daß eine große Zahl von Menschen diese Botschaft angenehm findet, wie es auch die Schrift vorhergesagt hat:

 

denn es wird eine Zeit sein, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen werden, sondern nach ihren eigenen Lüsten mit juckenden Ohren sich selbst Lehrer anhäufen werden, und sie werden das Ohr von der Wahrheit abwenden und zu den Fabeleien hingewendet werden. 2. Tim 4,3-4 [Jantzen NT]

 

Die Popularität der Lehre der Unverlierbarkeit des Heils, wurde bereits in der Bibel vorhergesagt. Nach all dem stellen wir uns eine spezielle Frage:

Erlaubt es die wahre Lehre von der Gnade, daß die Unzüchtigen in den Himmel kommen ?

Warum sollte man nun die Sünde der Unzucht besonders hervorheben ? Weil wir in einer sex-süchtigen Gesellschaft leben. Jesus nennt es ein ehebrecherisches und sündiges Geschlecht (Mk. 8,38). Nach Paulus müßten wir sogar die Erde verlassen, um den Unzüchtigen ganz entfliehen zu können (1. Kor. 5,10). Fromme Menschen sind nicht über ihr unzüchtiges Herz beschämt. Sexuelle Sünden sind zur Norm geworden.

Was sagt Gottes Wort angesichts der ganzen Unzucht um uns herum ? Jahrhundertelang wurde der Mythos von der Unverlierbarkeit des Heils gepredigt und vehement beworben und dagegen argumentiert, daß Unzucht nie zum Verlust des Heils führen könnte. Ein Beispiel solch einer verderblichen Einstellung wird z.B. von John. R. Rice wie folgt gelehrt:

"David beging die Sünden des Mordes und des Ehebruchs. Wie müssen seine Sünden verurteilen. Sie waren böse. Aber die Sünden Davids waren unter dem Blut Jesu. Und im 51 Psalm zeigt das Gebet Davids, daß er seine Errettung (dabei) nicht verloren hatte, sondern nur die Freude seiner Errettung."

John R. Rice belegt seine geliebte Lehre mit dem Wort Gottes. Wenn man aber Psalm 51 prüft, sieht man, daß Rice Aussagen der Schrift hinzugefügt hat:

 

  • Nirgends in Psalm 51 steht, daß David seine Errettung nicht verloren hätte
  • Wir lesen darin auch nicht, daß seine Freude der Errettung wieder hergestellt worden wäre.

 

Wir lesen aber in Vers 13:

 

"Verwirf mich nicht von deinem Angesicht und den Geist deiner Heiligkeit nimm nicht von mir!"

 

FRAGE: War der Verlust der Freude von Davids Errettung die schlimmste Folge seiner einmaligen Sünde der Unzucht und des Mordes ? Nein, das ist nur das, was verführerische Geister wollen, was wir glauben sollen. Lassen wir das den Apostel Paulus für uns beantworten. In 1. Kor. 6,9-10 steht:

 

"Oder wisst ihr nicht, dass Ungerechte das Königreich Gottes nicht erben werden? Werdet nicht irregeleitet! Weder Unzüchtige noch Götzendiener noch Ehebrecher noch Lüstlinge noch Homosexuelle noch Diebe noch Habsüchtige noch sich Berauschende noch Schmäher noch Räuberische werden das Königreich Gottes erben."

 

Das ist es, was echte Gnaden-Lehrer als Teil ihres Evangeliums verkündigen ! Solche Menschen werden das Königreich Gottes nicht ererben. Hilft das uns nicht dabei, die Lehren der Dämonen zu identifizieren von welchen wir fern ab stehen müssen ? Die wahre Lehre von der Gnade beinhaltet, daß alle unzüchtigen Menschen die darüber keine Vergebung erfahren haben, neben Alkoholikern und Habsüchtigen, nicht in das Königreich Gottes eingehen können.

Um es noch einmal zu sagen, die Lehrer der Unverlierbarkeit des Heils (UdH) predigen die Lehren von verführerischen Geistern indem sie offen der Lehre der Gnade widersprechen, daß Unzüchtige nicht Teil des Königreiches sein können. Sie geben meist Acht darauf, Bibelstellen wie 1. Kor 6,9-10 nicht zu erwähnen und fokussieren eher auf Bibelstellen, von denen sie meinen, daß sie ihre falsche Lehre stützen würden. Eine weitere Widerlegung der UdH finden wir in Eph. 5,5-7

denn von diesem seid in Kenntnis, dass kein Unzüchtiger oder Unreiner oder Habsüchtiger - er ist ein Götzendiener - Erbteil hat im Königreich Christi und Gottes. Niemand betrüge euch mit leeren Worten, denn wegen dieser Dinge kommt der Zorn Gottes auf die Söhne des Ungehorsams. Werdet also nicht ihre Mitteilhabenden,

Liebe Freunde, die Bibel sagt, daß euch niemand mit leeren Worten in Bezug auf Unzucht, Unreinheit oder Habsucht betrügen soll, auch wenn dies von Menschen aus Fernsehen, Radio oder aus unzähligen Büchern von "geistlichen" "Brüdern" kommen sollte. Dieses geistliche Gift wird von vielen sogenannten Christen gepredigt. Oder wie z.B. Bob Georg lehrt:

"Und wie Paulus sagt. "Alles ist mir gestattet. Jedoch ist nicht alles förderlich." Ist Unzucht also erlaubt ? JA. Ist es förderlich ? Nein, ist es nicht."

Stelle dir den unglaublichen Einfluß vor, den solche UdH-Lehrer wie Charles Stanley, John MacArthur, Dave Hunt, Bruce Wilkinson, David Wilkerson und Ray Comfort (Anm.: und unzählige selbsternannte "bibeltreue" Neo-Calvinisten bzw. 1-Punkte Calvinisten im deutschsprachigen Raum plus bereits verstorbene Calvinisten die immer gerne zitiert werden - freilich nur die Zitate, die dem geistlichem Fleisch auch passen!) in den USA und der Welt aktuell haben. Die ersten beiden Männer sind Pfaffen einer Gemeinde mit je 10.000 Mitgliedern! (Anm.: Plus einer ganzen Industrie an Verlagen, TV-Produktionen, Radio-Sendern, Internet-Seiten, etc) Zudem wurde Stanley bereits zwei mal zum Vorsitzenden der größten protestantischen Denomination, der Southern Baptist gewählt. Dieser Einfluß ist phänomenal. Diese Gemeinden, mit vielen anderen zusammen, lehren öffentlich und in schockierender Weise unserer heutigen Generation die Lehre von Dämonen. (Anm.: Viele sog. bibeltreue Gnaden-Verdreher sind hier sogar noch dämonisierter. Sie lehren zwar vordergründig etwas von "Heiligung" pervertieren diese aber letztlich mit ihrer UdH-Irrlehre.)

Laßt uns Gottes selbst (sitzend auf seinem Thron) die letztendlichen Worte über die Unzüchtigen etc. sprechen:

 

Aber den Feiglingen und Ungläubigen und Gräulichen und Mördern und Unzüchtigen und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern wird ihr Teil im See sein, der mit Feuer und Schwefel brennt. Das ist [der] zweite Tod." Offb. 21,8

 

Das ist eindeutig. Alle Unzüchtigen Menschen werden ewig zur Hölle fahren, wenn sie nicht Vergebung bekommen. Laß Dich nicht von Lügengeistern betrügen!

Im Lichte von dem allem glaube ich, daß es für den Leib Jesu ultimativ teuflisch gefährlich ist, dieser UdH-Irrlehre ausgesetzt zu sein. Die UdH-Irrlehre ist tödlich und die UdH-Lehrer sind sehr gefährliche Menschen. (Anm.: Da sie sich letztlich geistlich zum Menschenmörder von Anfang gesellen - dem Satan.)

Meine Frau und ich hörten eine Kassette von Denny Gunderson zu diesem Thema an, von dem uns gesagt wurde, daß er dieser Lehre nicht befürworten würde. Doch wir irrten uns! Der Lehrer lehrte richtig, bis er auf raffinierte Weise in die giftige Lehre der Dämonen rutschte:

"...Aber er benutzte Mädchen, und er benutzte sie ab und zu auch sexuell. Dieser Kerl ist aber dem Leib Jesu zugehörig" (The Theater of your Mind - What's showing (Tape 2) by Denny Grunderson)).

 

Grunderson sollte aber sagen:

- Dieser Kerl war ein bekennender Christ, aber mit seinen Taten zeigt er, daß er Gott nicht kennt. (Titus 1,16)

- Er fiel in Unzucht wie der verlorene Sohn und benötigte deshalb unbedingt Buße um wieder im Heil zu sein.

Grunderson sprach die Sprache des Teufels als er sagte, daß diese Mann zum Leib Jesu gehörte als er Hurerei betrieb.

Jene von uns, die von der geistlichen Gefahr der Lehre der Unverlierbarkeit des Heils wissen, sollten sich öffentlich gegen diese bösartige Lehre aussprechen, welche Scharen von Geschwistern verführt. (Anm.: Letztlich zur ewigen Verdammnis.)

 

( Anm.: Wer also um Edles, das es zu tun gilt, weiß und es nicht tut, dem ist es Sünde. Jak. 4,17)

Es ist jetzt die Zeit für die wahren Diener Jesu, die Wahrheiten Gottes klar und deutlich zu proklamieren. Viele Seelen sind hier in Gefahr. Kostbare Seelen werden zur Hölle irregeleitet durch die Lehre von Dämonen. Wir brauchen klare Stimmen, die solchem frei widersprechen. Wenn Du ein wahrer Christ bist, was ist Dein Beitrag um dieser furchtbare Situation zu entgegnen ? Wache auf: Die UdH Lehrer mit ihrem unbeschreiblichem Einfluß, zögern nicht ihre geistlich zerstörerischen Mythen per Radio, Fernsehen und Bücher weiterhin zu verbreiten. Zum Beispiel schrieb Charles Stanley:

"Das eigentliche Evangelium kommt selbst unter Beschuß, wenn die Unverlierbarkeit des Heils in Frage gestellt wird." (aus Eternal Security: Can You Be Sure ?, Thomas Nelson Publishers, 1990, Seite 192)

Was für eine unglaubliche Aussage! Charles Stanley verbindet diese Lehre der Dämonen unmittelbar mit der Richtigkeit des "Evangeliums". Und noch schlimmer - viele glauben ihm. Wer weiß, wieviele Menschen in unseren Gemeinden Aufgrund dieser Irrlehre verdammt werden, weil Du nichts dagegen tust. Die Zeit zu handeln ist jetzt.

Erlaubte es die wahre Lehre von der Gnade, daß Unzüchtige in den Himmel kommen ? Eine Gruppe sagt: Nein, die andere: Ja. Eine Gruppe hat recht, die andere Gruppe unrecht. Das eine ist göttliche Wahrheit, das andere ist die Lüge des Teufels. Erinnere dich daran, daß wir ein ehebrecherisches Geschlecht haben (Mk. 8,38). Ewige Schicksale sind in einem unklaren Zustand.

Der wahre Plan der Errettung

Der wahre Plan zur Errettung ist Buße auf Gott hin und durch den Glauben an Jesus Christus (Apg. 20,21). Wir prüfen unsere Umkehr durch unsere Taten (Apg. 26,20). Der Herr Jesus lehrte, daß die Straße zum ewigen Leben hart ist und nur wenige diesen Weg finden/beschreiten werden (Mat. 7,13-14). Einige werden gerettet, aber fallen danach wieder ab (Lk. 8,13; Joh. 6,66, 1. Tim. 1,19, etc.). Nach der angefangenen Errettung durch Jesu Blut und Opfer müssen wir bis zum Ende ausharren um der ewigen Qual im Feuersee entrinnen zu können (Mat. 10,22; Heb. 3,14; Offb. 2,10-11). Das ewige Leben kommt zu dem bußfertigen Sünder in dem Moment, in dem er an Jesus Christus als seinen Erlöser glaubt (Joh. 3,16; 6,47; 1. Joh. 5,12-13), aber es gibt einen weiteren wichtigen Aspekt bezüglich des ewigen Lebens der aber aufgrund der Lehre der Dämonen nicht erwähnt wird. Gemäß der wahren Lehre von der Gnade ist das ewige Leben auch eine Hoffnung (Titus 3,7), die man erst noch ernten wird, so man nicht ermattet (Gal. 6,8-9) bis ER kommt (Mk. 10,30), nur für jene welche im Ausharren gute Werke tun (Röm. 2,7; Jak. 2,26) und die nicht ermüden und aufgeben (Gal. 6,9).

Wenn ein geretteter Mensch seinem sündhaften Fleisch (dauerhaft, längere Zeit) nachgibt, wird er geistlich sterben (Röm. 8,13; Gal.6,8-9, Jakobus 5,19-20). Der verlorene Sohn ist dafür ein Beispiel (Lukas 15,24.32). Der Geistliche Tod kann einem Christen zustoßen (Jakobus 1,14-16; Hes. 18,24; Hes. 33,18)

Wenn dagegen der Gerechte sich von seiner Gerechtigkeit abkehrt und Unrecht tut und nach allen Gräueln handelt, die der Gottlose verübt hat, sollte er leben? Nein, sondern es soll an alle seine Gerechtigkeit, die er getan hat, nicht gedacht werden; wegen seiner Treulosigkeit, die er begangen hat, und wegen seiner Sünde, die er getan hat, soll er sterben! Hes 18,24

Wegen der Lehre der UdH wurde die Gnade als Vorwand zum sündigen stark mißbraucht, mit katastrophalen Folgen für Christen und Gemeinden. Wird biblisch entgegen der UdH gelehrt, dann kommt der Vorwurf der Werksgerechtigkeit, somit wird Gott selbst der Werksgerechtigkeit angeklagt. Das zeigt uns, in was für einer geistlich dunklen Zeit wir leben !

Wenn Du feststellst, daß Du in einer "Gemeinde" (etc.) bist, welche UdH lehrt, meide diese wie den AIDS-Virus. Sich unter diesen dämonischen Einfluß zu stellen kann für deine Seele und den Seelen deiner Geliebten letztlich und als Folge solcher Irrlehren bedeuten, daß Du in Ewigkeit verdammt wirst. Solche Gemeinden, Werke, Organisationen zu unterstützen bedeutet, an deren bösen Werken teilhaftig zu werden (2. Joh. 9-11; Titus 3,10-11; 1. Tim. 6,5; Röm. 16,17; 2. Tim. 3,5; Offb. 18,4; 1. Kor. 15,33; 2. Thess. 3,6).

Fliehe vor solchen Gemeinden und Menschen und warne andere Geschwister davor, bevor es ewig zu spät ist!

Mit UdH-Irrlehrern zusammen zu arbeiten ist Verrat am Evangelium und fördert den Seelenmord an Geschwistern indirekt. Wahre Heilige können nie mit solchen Menschen zusammen arbeitem, zumals es Gott selbst verbietet. [Anm.: Wer diese heilnotwendige Lehre in seiner Verkündigung, etc. auspart ist ein Lügner; ein halbes Evangelium ist ein falsches Evangelium.]

Meide also Gemeinden, Verlage, Menschen, etc. mit dieser Dämonen-Lehre.

Gott möge Dich dafür segnen

Tags: