Das Ende

Das Ende

Der irdische Äther durchdrungen vom Bösen, die Kinder der Nacht ihre Seelen entblößend.
Als Kinder des Lichts wollen sie gelten, vergelten wahres Licht aber stets nur mit Bösem.
Sein Geist ist in ihnen schon längst am Wirken, zur Geburt Dessen wird es Ihm dienen.
Im Dienste seiner Wahrheit die Lüge zu leben - Humanität - ein neues Gebot hat er euch gegeben.
Der Mensch soll neu geboren werden, mit Zirkel und Winkelmaß neu umgeformt werden.
Die Sprache spricht längst klar in Rätseln, damit das Böse soll nicht zu öffentlich werden.
Böses sei Gut und Gutes sei Böse, unheiliges heilig, Satan Gott. nema

 

"Antichrist O Antichrist, wie lange sollen wir noch warten? Wir hoffen täglich für Dein Offenbaren."
"Christus - ja den hassen wir - nach seinem Blut ist unser täglich Gier."
"1000 mal ans Kreuz wir würden ihn immer wieder schlagen, auf uns kommen alle Ägyptens Plagen."

 

Hervorbrechen wird der Sohn des Verderbens, einer der Ihrer ist am werden.
Antichristus statt Christus werden sie ererben, der wird sie verführen ins höllische Verderben.
Frieden, Frieden sind seine Worte, damit er kann noch mehr Menschen morden.
Zeichen und Wunder wird er vollbringen, dadurch sein Anbetung noch mehr wird gelingen.
Die Frommen seinen Geist heute schon haben, sich bereits jetzt am Antichristischen laben.

 

Gott unser Vater gab seinen einzigen Sohn, doch ihr hattet für ihn lediglich Hohn.
Zurück wird bald kommen der schreckliche Richter, mit Feuer und Schwert macht er aus eure Lebenslichter.
Eure Sünden bis zum Himmel schreien, kein einzig Unrecht wird ungesühnt bleiben.
Der Tag des Zorns ist schon bestimmt, euer Lebenslicht nur noch für kurze Zeit glimmt.

 

Wollt ihr eure Seelen hingeben, für Jemanden der sie will lediglich stehlen?
Jesus Christus bleibt ewiglich Sieger, keine Macht des Universum kann gegen IHN wider.
So kehrt um ihr gottlosen Narren, die ihr zieht des Satans Karren.
Ihr könnt niemals gewinnen, noch dem göttlichen Gericht entrinnen.
So denkt darüber nach, bevor es wird für euch ewige Nacht!

 

Tags: